Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Die Bescherung ist vorbei! Am Freitag wurde alles geplante eingekauft. Vorher fand ich keine Zeit dazu. Unterwegs auf dem Weg nach Halle traf ich 4 Kollegen in zivil. Einige von ihnen waren mit Kind und Kegel unterwegs, um mit ihnen auf den Weihnachtsmarkt zu fahren. Ich hatte etwas andere Pläne. In einen Kaufhaus sprach mich eine Verkäuferin direkt an. “Martin, bist Du es?”  Ich war überrascht. Wer mochte sie sein? Ich überlegte kurz und lag richtig: “Antje?” Fast 27 Jahre ist die Schulzeit vorbei, ich habe mich vom Aussehen total verändert und sie, meine damalige Klassenkameradin, hatte mich trotzdem wieder erkannt.  😉 Leider hatte ich kaum Zeit und ich noch einige Einkäufe vor mir. Nachdem sie mir die Geschenke einpackte und wir ein paar Worte wechselten ging es weiter.. Auch wollte ich kurz vor Ladenschluss in Merseburg notwendige Lebensmittel einkaufen.

Am Heiligabend eine kurze Weihnachtsfeier. Ich wollte noch schnell auch meine Leserschaft hier grüßen und schlief früh ein. Nun bin ich wieder wach geworden und hole es zu dieser ungewöhnlich frühen Zeit nach.

Ich wünsche allen Freunden, Bekannten, Kolleginnen und Kollegen, sowie meiner Leserschaft angenehme Weihnachtsfeiertage!

Sonstiges

Vorgestern belebte ich nach der lagen Einkaufstour meinen verwaisten Youtube Kanal und stellte eine erste Folge von “Wir spielen Freeciv” online. Geplant ist jede Woche Sonntag 10 Uhr (wird automatisch eingestellt) eine neue Folge zu bringen.

 

 
Teile es:

Frohes neues Jahr!

Ich wünsche den Leserinnen und Lesern, Kolleginnen und Kollegen, Freunden, Bekannten… ein gesundes neues Jahr 2016!

Eines vorweg. Dieser Beitrag wurde bereits gegen 7 Uhr morgens – unmittelbar nach der Schicht am 31.12.2015 verfasst. Somit bereits älter als der, den ich heute noch schreiben werde… Ich hoffe, dass er automatisch am 01.01.2016 online geht und somit eine Minute nach Mitternacht hier virtuell das neue Jahr 2016 einläutet! Ob er auch automatisch im sozialen Netzwerk geteilt wird? Mal sehen – ansonsten am Tag danach! Was ich jetzt selber gerade um diese Zeit mache ist noch nicht ganz raus. Feiern auf jeden Fall, so oder so. Im Gegensatz zum letzten Jahr werde ich nicht das neue Jahr nüchtern und “geplant verschlafen”, um morgens fit zu sein. 🙂

Dieses Jahr geht’s dann gleich in der Neujahrsnacht wieder auf Schicht, deshalb und auch aus anderen Gründen nehme ich nicht am Neujahrslauf teil. Letztes Jahr war dies eine angenehme Erfahrung. Über 10 km/h, und wenn auch im letzten 1/3 der Teilnehmer in’s Ziel eingelaufen – immerhin! 2015 hat einiges geboten, gute und auch weniger gute Nachrichten! Es sind Menschen gegangen, welche Teile unseres Lebens waren, andere, die wir nur aus den Medien kannten. Lemmy, Helmut Schmidt…. Es wurden auch  neue Menschen geboren. Ich möchte hier auch speziell 2 enge Kollegen grüßen, die vor kurzem Eltern geworden sind und hoffe, der kleinen Familie geht es gut 🙂 Zwei andere Kollegen sind noch in freudiger Erwartung. Auch ihnen alles Gute!

Ich hoffe Ihr seid alle gut reingekommen. Ein neues Jahr – neue Pläne, neue Ziele, Wünsche, Träume, Vorhaben – eigene und gemeinsame!

Mein Vorsatz für dieses Jahr? Keine Vorsätze vornehmen – einfach spontan, aber überlegt handeln…. Das Jahr auf einen zukommen lassen. Heute ist Freitag, der 1. Januar 2016 – wir schreiben ein neuen Tag, Monat – ein neues Jahr!

 

 

 
Teile es:

Sturm, Bausparen, 27:15 und ein paar “kleine” Anpassungen

Ja. Stürmisch war es, als ich Montag morgens von der Schicht kam. Doch drehen wir die Uhr eine knappe Stunde zurück. Auf dem Nachhauseweg war ich diesmal nicht allein. Zwei Arbeitskollegen fanden sich im Zug ein. Einer wollte, wie auch ich, nach getaner Arbeit nach Hause, der andere Kollege in Zivil war privat unterwegs und genoss die letzten Stunden seines freien Wochenendes – ihn zog es ebenfalls heimwärts. Eine ausgelassene Unterhaltung im Zug – Sonntags nachts eher ungewöhnlich, aber um so erfreulicher!

Absprerrung umgekippt
Der Sturm entwurzelte gleich eine ganze Absperrung, aber der Rückenwind trieb mich schneller heimärts

Und: Der Zug war auch mal wieder pünktlich, was sehr selten passiert. Gerade in dieser Woche war der Hallesche Bahnhof gesperrt „Sturm, Bausparen, 27:15 und ein paar “kleine” Anpassungen“ weiterlesen

 
Teile es:

Rück- & Seitenblicke dazu ein Stückchen geradeaus

Ein weiter Blick zurück. Donnerstag, der 20. August. Endlich frei. Viel war geplant. Laufen, Haushalt, einen befreundeten Kollegen besuchen und dabei ausgelassen feiern mit 2 weiteren befreundeten Kollegen, die oft mit mir auf und von dem Weg zur Arbeit ab Halle (bw Schkeuditz zurück nach Halle) unterwegs sind. Nun ja. Davor halt Wäsche waschen, ein wenig laufen… -wird super werden. Doch erstens  kommt es anders und zweitens als man denkt. Der erste freie Tag wird zum Ausschlafen genutzt. Am zweiten wache ich auf, Magen und Kreislauf spielten verrückt – Übelkeit und Unwohlsein. In den folgenden Tagen wurde es nicht besser und man kam zu nichts. Auch wollte ich den Anderen am Samstag die Feierstimmung

„Rück- & Seitenblicke dazu ein Stückchen geradeaus“ weiterlesen

 
Teile es: